Home

Buchhaltung

Aufgabengebiete

Service

vor Ort Service

Kontakt

Aktuelles

Impressum

 

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Buchführungsbüro

§ 1  Name und Sitz

1.)Das Buchführungsbüro führt den Namen

„Buchführungsbüro Herbert Beitlich“

2.)Der Sitz des Buchführungsbüro

Schönfelder Straße 3,

34225 Baunatal

OT - Hertingshausen

3.) Zuständiges Amtsgericht

34225 Baunatal /Kreis Kassel, damit  im Bezirk des Amtsgericht Kassel

4.) Zuständige Oberfinanzdirektion

34225 Baunatal /Kreis Kassel damit im Bezirk der Oberfinanzdirektion

Frankfurt am Main

5.) Die Geschäftsleitung

befindet sich ebenfalls in 34225 Baunatal  damit im selben

Oberfinanzbezirk.

6.) Das Arbeitsgebiet des Buchführungsbüro ist der Geltungsbereich des Grundgesetzes.

§ 2  Zweck des Buchführungsbüros

1.)        Erstellung der Buchhaltung, lfd. Finanzbuchhaltung,

2.)        Ordnen der Belege

3.)        Überprüfen von Rechnungen.

4.)        Vorkontieren,

5.)        EDV –Erfassen

6.)        Auswertungsausdrucke

7.)        Betriebswirtschaftliche Auswertung

8.)        Erstellen der Buchungsbelege

9.)        Mahnwesen

10.)         Inventurmithilfe

11.)         Urlaubsvertretungen

12.)         Krankheitsvertretung

13.)         Babypausenvertretung

14.)         Schriftverkehr im Rahmen der Buchhaltung

15.)         Vorbereitende Arbeiten nach Vorgaben des Steuerberaters

16.)         Verbringung der Belege

17.)         Hilfeleistungen im Rahmen der Geschäftlichen Tätigkeit

18.)         Laufende Lohn Abrechnung

19.)         Lohndaten erfassen

20.)         Alle Meldungen

§ 3  Wer ist Mandant ?

1.)      Jede natürliche Person die eine  gewerbliche Tätigkeit  / selbständige Tätigkeit ausübt,

          oder anstrebt.

A. Sofern der Unternehmer oder das Unternehmen sich im Geltungsbereich des Grundgesetzes befindet.

§ 4  Grundlage für den Mandats-Vertrag    

Seite 1, Seite 2, Seite3                

§ 5  Haftungsausschluss, Haftpflichtversicherung

Bei der  Hilfeleistung im Rahmen der Buchhaltungstätigkeit besteht eine Vermögensschadenshaftpflicht. Für die sich aus der Hilfeleistung der Bearbeitung von Buchführungsunterlagen ergebenden Haftpflichtgefahren z.B. Beratungsfehler oder Verlust der Unterlagen durch Höher Gewalt ist eine Vermögensschadenshaftpflicht abgeschlossen. Zuständige Stelle ist die OFD Frankfurt für den Versicherungsvertrag.

§ 6  Nichterfüllung des Auftrages durch den Kunden, Mandant.

Sollte der Kunde / Mandant nicht mehr in der Lage sein vollbrachte Arbeiten zu begleichen.

ist der Vertragspartner berechtigt Gerichtliche Schritte unter Einhaltung der gesetzlichen

vorgeschriebenen Zeiten  gegen den Kunden, Mandanten vorzunehmen.

§ 7  Bei nicht  Erfüllung des Auftrages durch das Buchhaltungsbüro

Ist der Auftraggeber nicht verpflichtet den Vertrag einzuhalten. Der Auftraggeber kann den Vertrag vor Ablauf des im Mandats Vertrag genannten Zeitraum kündigen. Die Kündigung muss auf dem schriftlichen Wege erfolgen.

§ 8  Bei Beanstandungen durch den Mandanten.

Hier ist dem Buchhaltungsbüro Zeit der Nachbesserung einzuräumen die Erbringung der Nachbesserung ist kostenfrei.

§ 9  Das Beratungshonorar für die Tätigkeiten des Buchführungsbüro

Dies richtet sich nach der Gebührenordnung des Bundesverband der Buchführungshelfer (b.b.h.) die Grundlage letzte aktuelle Fassung.

§ 10  Rechnungsstellung erfolgt

Nach ausführen des Auftrages durch das Buchhaltungsbüro.

§ 11  Zahlungsziel

Dem Mandanten wird ein Zahlungsziel von 10 Arbeitstagen (Mo-Fr) ohne Feiertage eingerichtet.

§ 12  Zahlungsart

Bar- oder übliche Zahlgewohnheiten. Bank /Post usw. EC Cash /Visa usw. nicht möglich.

- Seitenanfang -